Das neue Addon bei www.elbenwald.de

Vorstellung

Hallo, ich wollte Euch mal Einblicke in meine WOW ( World of Warcraft) Welt geben.

Ich spiele dieses Spiel seit März 2005. Der EU Release war im Februar 2005. Ich hatte aus der Warcraft Reihe, die über die Geschichte von WOW eine Menge Informationen hergibt, leider nichts gespielt. Dieses fehlende Wissen ist nicht wichtig für das Spiel im Allgemeinen, aber es hilft Zusammenhänge zu verstehen und Geschichten die in diesem MMORPG ( Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) erzählt / gelebt werden nachzuvollziehen.

Es gibt zwei Fraktionen in diesem Spiel, die „Allianz“, zu der Nachtelfen, Gnome, Menschen, Draneis und Zwerge gehören und die „Horde“, hier finden sich Ork, Taure, Troll, Untote und Blutelfen wieder.

Die Welt von WOW hat also zwei Seiten, eine Gute und eine Böse, welche Seite welche ist, das liegt im Auge des Betrachters.

Nach einem kurzen Ausflug auf die Seite der Horde spiele ich nur noch Allianz (Ally).

Am Anfang auf der Ally Seite habe ich mich mit Heilpriester / Mensch und einem Heilpala / Zwerg versucht, das war aber anfänglich zu kompliziert und die beiden wurden auf Eis gelegt.

Deshalb musste ein Nachtelfen Jäger her, den ich nach und nach auf Stufe 60, welche damals die höchste war, spielte.

Da merkte ich aber schon, dass mir ein Charakter nicht reicht und wenn man einen auf die höchste Stufe gebracht hat musste etwas Neues her.

Der nächste Versuch war ein Magier, diese Klasse wurde ab dem Zeitpunkt meine Lieblingsklasse.

In WOW wird in vier verschieden Realm / Serverarten unterschieden. Normal, PVP (Player versus Player, RP - PVE (Role Play - Player versus Environment) und RP – PVE.

Wer was spielt ist Geschmacksache mir ist aber ein PVP Realm, wo man in bestimmten Gebieten immer wieder durch andere Spieler getötet werden kann zu stressig. Um PVP zu machen suche ich mir Schlachtfelder aus.

Nach nun knapp über 3 Jahren habe ich ein wenig Einblick gewonnen in dem Game, und diesen würde ich Euch gerne von Zeit zu Zeit gewähren. Meine Spielweise bezieht sich aber auf die Sachen, die die meisten von uns sehen werden. Die höchsten Instanzen in dem Spiel werde ich wohl nicht kennen lernen, da ich dafür zu viele Charakter habe die ich gerne spiele.

Meine Spielleidenschaft besteht darin, die Berufe zu Lernen / Skillen und die Spielwelt zu erkunden.

So das war es dann erstmal von mir

Pit

World of Warcraft Servertypen

wow-serverWer World of Warcraft spielen will, der muss sich an einem der zahlreichen Blizzard Server anmelden. Diese Server (auch Realms genannt) gibt es in drei großen Clustergruppen. Eine Servergruppe befindet sind in Amerika, eine in Asien und eine weitere in Europa. Auf jedem Server gibt es verschiedene Servertypen. Welche dies sind soll hier kurz beschrieben werden.

 

 

PvE Server (Player vs. Environment)

Auf dieser Art von Servern können sich die gegnerischen Parteien nur gegenseitig duellieren. Dazu muss die jeweilge Gegenpartei einen Duell zustimmen

PvP Server (Player vs. Player)

Auf diesem Servern in der Welt von World of Warcraft. Hier gibt es keine Beschränkungen und jeder kämpft gegen jeden. Die Kontinente sind dabei in bestimmte Zonen eingeteilt. Dieses sind zum Beispiel freundliche Gebiete, umkämpfte Gebiete und wirklich feindliche Gebiete eurer Gegner. In den freundlichen Zone muss man keine Angst haben angegriffen zu werden. bestenfalls kommt es zu Verteidigungen. In den umkämpften Gebieten ist die Gefahr deutlich größer. Es ist so zu sagen die Frontline der Parteien. Hier geht es schon eher heiss her. Die feindlichen Gebiete sind halt, wie der Name schon sagt in feindlicher Hand. Hier können aber nur die Gegner in World of Warcraft darüber entscheiden, ob ihr angegriffen werdet.

RP Server (Role Play)

Diese Server übernehmen alle Charaktere für Rollenspieler. Hier gilt eher Fair Play und viele der Charaktere auf diesen Servern sind KI Charaktere.

Ihr könnt euch also selber aussuchen, welche Spielart ihr nutzt.

World of Warcraft Brettspiel

world-of-warcraft-brettspielDa die Online-Welt von World of Warcraft Millionen von Menschen weltweit begeistert hat, war das Erscheinen eines passenden Brettspieles sicherlich nur eine reine Formsache. Die Welt von Azeroth hat also auch Einzug gehalten in die deutschen Wohnzimmer. Es erwartet euch eine fazinierende Brettspiel-Welt aus dem World of Warcraft Universum. Das Brettspiel wird mit 125 hochwertigen Plastikfiguren aller 9 Charakterklassen ausgeliefert und bietet damit die gesamte Spaß Palette ab. Das Brett-Spiel von World of Warcraft bietet mit einer dicken Anleitung viele Möglichkeiten der Spielgestaltung. Anfänger steigen mit der Basic-Variante ein. Fortgeschritte bauen alle möglichen Regeln ein, um die Sache noch komplexer zu gestalten.

Die Spieldauer beträgt je nach Regel-Variante 2 bis 4 Stunden. Ausgelegt ist das World of Warcraft Brettspiel auf 2 bis 4 Spiele im Alter ab 12 Jahre. Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache erhältlich.

Wer also einmal seine ganze Familie in den Bann von World of Warcraft ziehen möchte, der legt sich dieses Spiel zu.

Welten in World of Warcraft

azerothWorld of Warcraft spielt auf der Fantasywelt Azeroth. Azeroth ist in zwei Kontinente unterteilt Kamlimdor und das östliche Königreich. Die erste Erweiterung brachte dann die Scherbenwelt in das Spiel und auf die Welt von Azeroth. In der zweiten Erweiterung ist es dann noch Nordend gewesen. Alle Kontinente besitzen viele verschiedene Umgebungen. So gibt es Wälder, Wüsten, Höhlen und Gemäuer. Viele Teile davon sind so genannte Dungeons.

Was ist World of Warcraft ?

wow-coverWorld of Warcraft ist ein Multi-Player Online-Spiel. Diese Spiele werden oft auch als MMORPG bezeichnet. Dieses bedeutet nicht mehr wie Massivly Multiplayer Online Role Playing Game. Das Spielprinzip ist einfach. Mehrere hundert oder tausend Echtspieler treffen sich unter der Software des Spieles World of Warcraft auf weltweiten Servern und spielen miteinander bzw. gegeneinander. Das Spiel wurde bereits im Jahre 2004 von Blizzard Entertainment heraus gebracht und seit dem wohl das weltweit größte Online-Rollenspiel der Welt. Über 10 Millionen weltweite Accounts sprechen sicherlich eine deutlich Sprache.

Doch was hat World of Warcraft so erfolgreich gemacht ?

Sicherlich spielen viele Tatsachen eine Rolle. Ein Grund ist sicherlich die super Grafik (zumindest im Jahre 2004) die aber eigentlich nicht richtig an Fazination verloren hat. Durch geringe Hardwareanforderungen ist es selbst Spielern mit älteren Computern möglich an der World of Warcraft Welt teilzuhaben. Wie fast alle Spiele im Bereich dieser MMORPGs ist die Nutzung der Server kostenpflichtig, dass heisst es wird für die Schaffung und Pflege der Spiele-Server Struktur eine monatliche Gebühr an Blizzard entrichtet.

World of Warcraft brachte bislang zwei Erweiterungen heraus. Diese erschienen unter dem Namen “The Burning Crusade” und “Wrath of the Lich King”. Gerade Spiele, die seit Beginn dabei sind warten immer sehr intensiv auf diese Erweiterungen, weil entweder die Welt von World of Warcraft grösser wird oder man einfach mehr Funktionen hat bzw. seine Spielcharaktere noch mehr erweitern kann.

Seit 2004 hat World of Warcraft selbst die Angriffe von MMORPGs wie Herr der Ringe überstanden. Es gab nur kurze Anbwanderungen. Das lag aber leider an der Tatsache, dass Blizzard einfach in der Engine besser und stabiler ist. Potential hätten die möglichen Nachfolder sicherlich gehabt.

World of Worldcraft (WoW) läuft auf dem PC unter Windows und Linux. Gesteuert wird mit Tastatur und Maus. Die Mindest Hardwareanforderung liegt laut Hersteller bei 800 Mhz, 512 MB Ram, 3 D Grafikkarte mit 32 MB Speicher und 10 GB Festplattenspeicher.

Das Spiel wird in der Basisversion auf 4 CD ausgeliefert. Neuere Versionen von World of Warcraft (WOW) werden schon auf DVD vertrieben.

Online Spieler können dieses Spiel ab 12 Jahren offiziell nutzen.